You Are The Champions – Don’t Stop Me Now (Dance Tutorial)


TANZANLEITUNG VON POLLY BENNETT Hallo, ich bin Polly Bennett, POLLY BENNETT
CHOREOGRAFIN und ich war
die Choreografin für Rami Malek im FilmBohemian Rhapsody.Und ich bin heute hier,
um Sie dazu einzuladen dieser Tanzanleitung Schritt für Schritt für das LiedDon’t Stop Me Now
von Queen zu folgen, und hoffe, dass Sie es nachmachen
und Ihr Video einsenden können, damit Sie Teil von
You Are The Championswerden, was Queens globale Kooperation
für ein Musikvideo ist. Also, ich werde Ihnen
die Choreografie beibringen fürs Intro, die Strophe,
die Bridge und den Refrain, die im Lied wiederholt werden. Und ich habe beim Gitarrensolo
ein kleines Stück frei gelassen, wo Sie frei nach Laune zeigen können,
was Sie drauf haben. Ich werde gespiegelt arbeiten,
wenn ich also rechte Hand sage, meine ich auch Ihre rechte Hand. Und mit “linke Hand”,
meine ich Ihre linke Hand. Ich hole auch ein paar Freunde dazu, um zu zeigen, dass es jeder lernen kann,
selbst wenn man kein Tänzer ist. Also, fangen wir an. ERLÄUTERUNG DES TANZES INTROOkay, wir fangen mit dem Intro an.Beim Intro nimmt man eine schöne
breitbeinige Position ein, so als wäre man Freddie Mercury. Öffnen Sie Ihre rechte Hand
und führen Sie diese an Ihnen vorbei, so als würden Sie
einen Teller Pasta servieren. Der Text an der Stelle ist:
“Tonight I’m gonna have myself”, die rechte Faust in den Himmel, Und jetzt führen Sie die Hände nach links, als ob sie Zeiger einer Uhr wären. “I feel…” Beim Wort “feel”, “I feel”, heben Sie wieder die Faust nach oben. Und dann kommt “alive”,
und wir gehen wieder nach unten. Und wenn er das Wort “alive” beendet, geht es wieder zum Himmel. “And the world”,
wir strecken unsere Arme weit aus. “I’ll turn it”,
wir drehen uns mit drei Schritten um und fangen mit dem linken Fuß an. Dann zeigen wir mit den Fingern. “Yeah”, mit dem rechten Fuß auf den Boden,
sodass wir wieder zum Publikum sehen. “Flaoting”, wir lehnen uns nach hinten, so als wären wir eine Frau
am Bug eines Schiffes. Dann hören wir
“Floating around in ecsta…” Bei “ecstasy” schlagen wir schön
nach unten, wie ein Läufer. Und kurz durchatmen. Jetzt geht’s los: “Don’t stop me now”,
unser Leitmotiv für das Lied. “Don’t stop me now”, die Arme ausstrecken. Wir wiederholen es,
diesmal meinen wir es auch so. Viermal tief auf der Stelle laufen,
“Having a good time.” Viermal erhoben auf der Stelle laufen,
“Having a good time.” INTROUnd nun kommen wir zur Strophe.Die Strophe beginnt
mit einem Grapevine nach rechts. Der Grapevine ist ein Schritt
mit dem rechten Fuß, den linken Fuß nach hinten,
ein Schritt mit dem rechten Fuß, und dann den linken Fuß dazu. Wir machen es anders herum, linker Fuß,
rechter nach hinten, linker Fuß, der rechte kommt dazu. Also, die erste Zeile der Strophe ist:
“I’m a shooting star.” Wir fangen bei “shooting” an. “I’m a shooting star leaping through”,
dabei klatschen wir, “the sky… Wir bewegen unsere kleinen Tigertatzen
nach vorn, der rechte Fuß
und die linke Hand gehen nach vorn. Dann setzen wir den rechten Fuß zur Seite, “laws of gravi…” vier Sprünge, “…ty”, zwei, drei, vier. Wir treten diagonal nach hinten
mit dem rechten Fuß. Wir zeigen so, als ob unser linker Arm
mit dem linken Fuß verbunden ist. “Passing by”, eine schöne, weite Bewegung. So, jetzt auf der linken Diagonalen, bewegen Sie Ihre rechte Hand
über Ihren Körper. “Like Lady Godiva”,
denn sie ist sehr elegant und groß. Wir bewegen uns wie Lady Godiva. Die Hand auf die Hüfte
oder den Arm locker hängen lassen, und dann machen wir eine kleine
Pop-Bewegung nach “Godiva”. Dann kommt: “I’m gonna go, go, go,
there’s no stopping me.” Und bei “go, go, go” möchte ich, dass Sie drei Schritte machen,
rechts, links, rechts. Das kann auf der Stelle sein, Sie können auch nach vorn, zurück
und wieder nach vorn treten. Also wird es: “Godiva…” “I’m gonna go”,
nach vorn mit dem rechten Fuß, linker Fuß, Blick nach hinten, rechter Fuß, Blick nach hinten, dann umdrehen, “There’s no stopping me”,
acht Schritte. So kommen Sie wieder in die Mitte. STROPHEJetzt kommen wir zur Bridge.Also, nach der Zeile
“There’s no stopping me”, gehen wir wieder nach rechts und halten die Arme so seitlich. Also, die Textzeile ist:
“I’m burning through the sky, yeah.” Stellen Sie sich vor,
Sie brennen durch den Himmel. Sie können es besonders schön machen. Schritt nach rechts, linken Fuß dazu. Dann zeigen Sie mit der rechten Hand
über Ihren Körper und strecken den rechten Fuß aus. “Two hundred”, wieder die Diagonale, aber mit Blick ins Publikum
mit voller Kraft. Zeigen Sie mit dem linken Arm darüber, “degrees”, Arme nach oben, “…grees”. “That’s why”,
auf die Schenkel klatschen, vorsichtig, dann schießen Ihre Arme nach vorn bei “call me” und “Fahren…” Es ist schwer langsam zu machen,
doch ich versuche es mal. Machen Sie zwei
kleine Bewegungen wie diese. “Call me Mr. Fahren…” und bei “…heit”, pressen Sie Ihren rechten Fuß in den Boden und laufen vier Schritte nach links
und wedeln etwas, weil es in dem Moment zu heiß sein könnte. Also, es geht “…heit”, zwei, drei, vier. Jetzt sind wir bei
“Traveling at the speed of light.” Wir zeigen nach oben rechts
mit dem Finger, hoch, hoch, runter, runter. “Traveling at the”, links, “speed of”, rechts, und dann bei “light”,
gehen wir nach oben, “light”. Beide Hände. Hier machen wir eine Pause,
damit Sie wirklich strahlend explodieren. “That’s why they call me…”
Nein, Moment. “I’m gonna make a supersonic”,
schön kräftig und muskulös, und dann so richtig muskulös, “man out”, holen Sie die Arme ran, “out of you”. Strecken Sie die Arme aus
und schlagen die Füße zusammen. Das war die Bridge. Jetzt kommt der Refrain. REFRAIN Der Refrain beginnt nach “You”, dann: “Don’t stop me now.” Nochmal, das gleiche wie beim Anfang. Also, die Beine auseinander,
“Don’t stop me now. “I’m having such a”, zweimal schnipsen, zwei Mal, hoch, hoch, runter, runter. Bei “having a good time” das erste Mal, runter, nach unten. Also, “Don’t stop me now. “I’m having such a”, zweimal Schnipsen. Nochmal. “Don’t stop me now. “If you want to have a good time…”
“Good time” ist das Stichwort. Nehmen Sie den rechten Fuß zurück, bei “good time”,
verlagern Sie das Gewicht. “Good time”, rechter Fuß, linker Fuß. “Good time”, Knie. “Good time”, Knie, den rechten Fuß runter drücken
und dann nach links drehen. Dann kommt die tolle Zeile:
“Give me a call.” Man kann dabei tief in die Linse sehen,
“Give me a call.” Dann geht es weiter mit,
“Don’t stop me now.” Zusammen mit der linken Hand
bewegen Sie dann den linken Fuß, den Arm an sich, wie Freddie Mercury,
Celine Dion, wie die großen Divas, “now”, den Fuß wieder zurück. Und dann nach rechts, runter, in die Mitte, nach oben,
zu sich ran. Die Arme schön weit
und nach oben zum Himmel, und dann umdrehen, “at all”. Und das war der Refrain. REFRAIN STROPHE + BRIDGE Also, nach dem ersten Refrain
fängt es von vorn an, und wir fangen an mit der Choreografie
der Strophe und gehen über zur Bridge. Das ist das gleiche,
das Sie schon gemacht haben, wenn Sie also eine Auffrischung brauchen,
können Sie zurückspulen und sich das Ganze nochmal
intensiv ansehen, und dann können wir weiter bis zum Ende
der Tanzschritte weitermachen. Die zweite Strophe hat einen anderen Text, also kann man es etwas lockerer machen, die Arme lockern,
damit Sie kreativ werden können. Aber im Grunde genommen
machen wir wieder den Grapevine mit unserem rechten Fuß,
dieses Mal bei “I’m a rocket ship”, los geht’s. Sie können da springen,
denn es ist ein gutes Wort. STROPHE Weiter mit der Bridge. Zwei, drei, vier. Also, hier fängt die Pause
für das Schlagzeug an. Wir können hier also kurz Luft schnappen, und etwas locker tanzen. Wir machen also… Während Sie der Musik einfach zuhören. Hier sagt Freddie “Don’t stop me, “don’t stop me, don’t stop me”,
hier wird viel improvisiert. Ich zeige ein paar Bewegungen,
doch Sie müssen diese nicht machen, vielleicht abgesehen von,
“Good time, good time”, denn, das ist eine Bewegung
vom Live Aid-Konzert. Wir klatschen zwei Mal. “Don’t stop me, don’t stop me”,
ein großes Stadionklatschen. Nun sind wir beim Gitarrensolo,
wo Sie frei zeigen können, wie kreativ und großartig
Sie mit Ihren eigenen Tanzschritten sein können. Holen Sie die Familie dazu
und machen Sie etwas aufregendes. Von da an, am Ende des Gitarrensolos,
hören wir wieder auf die Bridge. Es fängt an mit “Burnin’ through the sky”. Sie fangen wieder so an, und dann singen wir den Refrain mit. Glückwunsch, Sie haben
die gesamte Choreografie gelernt. Jetzt wird es Zeit das Ganze
mit der Musik zusammenzufügen. Sie könnten im nächsten Musikvideo
von Queen sein! Besuchen Sie YouAreTheChampions.com oder
klicken Sie den Link in der Beschreibung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *